040 / 23 00 86 E-Mail

Wandern in HamburgIn netter Gesellschaft Natur und Umgebung erkunden.

Dienstag, 27. April 2021

Ich und du

Heute am 5. Mai ist der Tag des besseren Miteinanders. Was bedeutet das? Die Straßen werden kontrolliert, ob auch wirklich alle bei "Rot" anhalten und sich auf der richtigen Seite fortbewegen. Das Einhalten der Regeln erhöht die Sicherheit für alle Beteiligten.
Für die Natur wünsche ich mir, dass es dort auch einfache Regeln gibt, die JEDER Mensch kennt und auch die Hunde. Und die so überzeugend sind, dass sie weitgehend eingehalten werden. An alle, die möchten, dass auch die Kinder und Kindeskinder die Natur erleben können und niemand zu Schaden kommt:

  • Reist mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Falls das nicht möglich ist, beachtet Halteverbote und lasst unbedingt eine Rettungsgasse frei.
  • Bleibt auf den Wegen, achtet auf andere, die in einem anderen Tempo unterwegs sind oder deren Aufmerksamkeit gerade woanders ist. Soweit das Mitführen von Hunden erlaubt ist: die Hunde gehören angeleint. Damit meine ich eine kurze Leine. Punkt.
  • Nehmt euren Müll und das Pfandgut zurück mit nach Hause! Egal ob Kippe, Bananenschale oder Taschentuch.
  • Pflanzen und Tiere nur angucken. Mit angucken meine ich: mit den Augen! Wer besser hören kann, genieße die Geräusche.
  • Zu Hause bitte beobachten, ob sich Zecken häuslich niedergelassen haben und möglichst rasch fachgerecht entfernen. 

Ach ja: genießen! Sich in der Natur aufzuhalten, kann dazu beitragen, sich besser zu fühlen. Einfach öfter mal stehen bleiben, ins Grüne gucken, tief durchatmen, schnuppern. Wie unterschiedlich das riecht! Nach den verschiedenen Pflanzen, in der Sonne, nach einem Regenschauer.
Bleiben Sie gesund!
herzlichst Beatrix Tiedemann, 2. Vorsitzende Hamburger Wanderverein eV
 

Gesamte News-Übersicht