040 / 23 00 86 E-Mail

Wandern in HamburgIn netter Gesellschaft Natur und Umgebung erkunden.

Sonntag, 02. Dezember 2018

Ende?

Immer noch kämpfe ich mit der Umstellung von der Sommerzeit auf die Winterzeit. Mir fehlt die Sonne als Taktgeber. Als blonde Frau ist mein Gehirn eher schlicht gestrickt: hell bedeutet für mich: wach und Arbeit, dunkel bedeutet dann Schlafenszeit, vielleicht noch ein wenig lesen. Gähn. So irritiert es mich täglich, dass der Wecker mich mitten in der Nacht weckt.

Als es die Möglichkeit gab, im Internet abzustimmen, ob das mit der Zeitumstellung aufhören soll, habe ich mein Votum abgegeben. Ist geheim, deswegen schreibe ich auch nicht, wie ich gestimmt habe. Nun stimmt der Bundesrat zu, dass die Zeitumstellung abgeschafft wird. Wie so oft ist es aber nicht so einfach, den Wunsch der Mehrheit in die Tat umzusetzen.

Wer sich etwas mit besonderer Unterstützung wünschen möchte, für den lohnt es sich, im Dunkeln unterwegs zu sein und dafür ist im Dezember sehr viel Zeit. Zahlreiche Sternschnuppen sollen zu sehen sein, nur im rechten Moment in die richtige Richtung gucken, einen Wunsch parat haben und dann toi, toi, toi! Besonders magisch sind solche Momente mit einem lieben Menschen. Oder wenigstens mit einem, der auch die Magie spürt.

Nun wünsche ich allen Menschen einen friedlichen Dezember, liebe Menschen an ihrer Seite und zauberhafte Erlebnisse.

Ach ja, wandern tut jetzt besonders gut! Irgendwie scheint die Haut das Sonnenlicht zu spüren, auch wenn die Augen es nicht sehen.

herzlichst

Beatrix Tiedemann

2. Vorsitzende Hamburger Wanderverein eV

Gesamte News-Übersicht